Mit einer Küche im Wohnmobil bist du nicht auf Restaurants angewiesen und musst dennoch nicht ständig kalte Küche essen. Manche Camper kochen konsequent wochenlang selbst. Andere wechseln Restaurantbesuche mit Selbstkochen ab. Im Supermarkt einzukaufen und selbst zu kochen hilft jedenfalls ungemein, die Reisekosten zu senken. Zudem steigerst du deine Flexibilität und isst, wenn du Hunger hast. Die Wohnmobil-Küche ist daher unschlagbar, wenn es um Autarkie und Unabhängigkeit geht. Und selbst wenn du kein großer Urlaubskoch bist: Auch fürs Frühstück oder den Snack zwischendurch sorgt eine Küche für großen Zugewinn beim Komfort.

Bestandteile der Wohnmobil-Küche

Die Küche im Wohnmobil besteht üblicherweise aus
· Einer Kochmöglichkeit
· Einem Kühlschrank
· Einer Spüle / Einem Waschbecken
· Diversen Staufächern für Lebensmittel und Geschirr

Je nach Wohnmobil-Klasse kann die Küche nun großzügig oder kompakt ausfallen. Im Campingbus ist das Waschbecken der Küchenzeile meist das einzige im Fahrzeug. In großen Wohnmobilen hingegen ist es nur zum Geschirr-Abwasch vorgesehen (und die Zähne werden in der Nasszelle geputzt).    

Der Herd in der Wohnmobil-Küche

Jede Küche benötigt natürlich zu allererst eine Kochmöglichkeit.

Kochen mit Gas

Bei der Kochgelegenheit im Wohnmobil handelt es sich in den allermeisten Fällen um fest verbaute Gaskocher mit zwei oder drei Flammen. Meine Empfehlung ist ganz klar ein 2-Flammen-Kocher. Ein 3-Flammenkocher verschwendet Platz, und wer kocht im Urlaub so umfangreiche Menüs, deren Zubereitung drei Kochtöpfe (und damit drei Gasflammen) zugleich benötigt? Wir selbst benutzen meist nur einen Kocher, ganz selten werden zwei gleichzeitig genutzt.

Kochen mit Strom

Hat man Landstrom zur Verfügung, ist das Kochen mit Strom natürlich eine naheliegende Alternative. Die Schwierigkeit beim Elektroherd im Wohnmobil ist, die benötigte Spannung fürs Kochen unterwegs aufzubringen. Dennoch gibt es dafür Lösungen (z.B. mit Solaranlage und Wechselrichter), wenn du auf einen gasfreien Aufbau (z.B. als Expeditionsmobil) Wert legst.

Hybrid-Lösungen: Gas und Strom

Mittlerweile werden auch Hybrid-Lösungen angeboten, die Gaskocher und Elektrokocher kombinieren. Dabei kocht man unterwegs mit Gas, und an Landstrom mittels Induktionskochfeld.

Man kann sich aber auch einfach mit einem herkömmlichen, mobilen Induktionskochfeld zusätzlich zum Gasherd behelfen. Dieses verstaut man im Schrank, und holt es einfach dann heraus, wenn man Landstrom zur Verfügung hat.

Alternativen für Abenteurer

Eine Nischen-Lösung stellen Dieselkocher dar. Diese sind teuer und kommen eigentlich nur bei Expeditionsmobilen zum Einsatz, wo man Wert auf einen gasfreien Aufbau legt. Manchmal werden hier auch Benzinkocher vorgeschlagen, die jedoch nur für den Outdoor-Bereich tauglich sind (Siehe z.B. die Geräte von Coleman).

Ein Backofen im Wohnmobil?

Luxus-Wohnmobile bieten noch ein herkömmliches Backrohr. Was für Weltreisende oder Überwinterer durchaus sinnvoll sein kann, ist für den gewöhnlichen Urlauber dann doch eher übertrieben. Wer muss schon im Urlaub unbedingt Brot und Kuchen backen? Überlegenswert ist hingegen der Camping-Backofen Omnia. Dieser Wohnmobil-Backofen ist kein herkömmlicher Backofen. Stattdessen handelt es sich um einen Aufsatz für den Gasherd, der sich ofen-ähnlich benutzen lässt, und eine Vielzahl an Rezepten erlaubt. Wenn du im Wohnmobil ausreichend Platz hast, schadet es nie, einen Omnia-Backofen mit dabeizuhaben. Beziehen kannst du den Omnia ganz einfach auf Amazon.

Die Spüle

Die Spüle sollte gut zugänglich und ausreichend dimensioniert sein. Wichtig ist hier auch die Tiefe – für den Abwasch ist es angenehm, Teller zu einem guten Teil versenken zu können.

Viele Hersteller versuchen, pfiffige Systeme zu entwickeln: So können Kocher und Spüle abgedeckt werden, und werden so zur Arbeitsfläche. Ich persönlich finde das zwar optisch ansprechend, aber nicht sonderlich praktikabel: Wenn ich koche, benötige ich gleichzeitig Arbeitsfläche, Spüle und Herd, weshalb mir diese Abdeckungen nichts bringen würden.

Wohin mit dem Abwasser?

Wer häufig Geschirr im Wohnmobil abwäscht, sollte auf eine entsprechende Auslegung der Abwasserleitungen achten. Sind diese zu dünn, bleiben Essensreste leicht stecken und verstopfen die Leitung.  Du solltest außerdem darauf achten, dass ein Siphon verbaut ist. Dabei handelt es sich um einen Geruchsverschluss, der verhindert, dass sich unangenehme Abwassergerüche im Innenraum ausbreiten. Andernfalls ist gerade das Losfahren nach längerer Standzeit in der Sonne oft sehr unangenehm. Ist kein Siphon verbaut, kannst du dir mit dem Zustoppeln des Abflusses vor Abfahrt behelfen.

Auch wenn der Abfluss ausreichend dimensioniert ist, solltest du generell vermeiden, Essensreste wegzuspülen. Diese sorgen nicht nur für unangenehme Gerüche. Sie landen außerdem im Abwassertank, und können von dort oft nur mehr schlecht entfernt werden.

Der Kühlschrank

Kompressorkühlschrank im Wohnmobil

Ganz wichtig ist der Kühlschrank. Hier findest du alle Varianten – vom kleinen Kühlschrank für ein paar kühle Getränke bis hin zum großdimensionierten Kühlschrank, der auch einer Einbauküche zuhause zur Ehre gereichen würde. Mehr zu Kühlschranktechnologien und möglichen Auswahlkriterien für deinen Womo-Kühlschrank findest du hier.

Staufächer in der Womo-Küche

Natürlich benötigst du schließlich noch Stauraum und Aufbewahrungsmöglichkeiten für

  • Geschirr, Töpfe, Pfannen, Besteck, Kleinteile und
  • Lebensmittel.

Bedenke auch kleine Details, die deine Nerven (vor Allem während der Fahrt) schonen können:

  • Haken, um Geschirrtücher aufzuhängen und zu trocknen
  • Einfach zugängliche Aufbewahrungsmöglichkeiten für Salz und Gewürze
Sale ZUNTO Handtuchhaken Haken Selbstklebend Bad und Küche Handtuchhalter Kleiderhaken Ohne Bohren 4 Stück
Sale Wangel Klebehaken Handtuchhaken ohne Bohren, patentierter Kleber + Selbstklebender Kleber, Edelstahl, Gebürstetes Finish

In Wohnmobilen von der Stange musst du da schon mal nachbessern, da viele Wohnmobil-Konstrukteure offensichtlich selbst noch nie in einer Wohnmobilküche gekocht haben.

Packliste für die Wohnmobil-Küche

Damit deine Küche praktisch nutzbar wird, musst du noch einige Kleinteile (sowie natürlich Lebensmittel) mitnehmen. Im Camping-Zubehörhandel gibt es all dies speziell für die Bedürfnisse von Wohnmobil-Köchen. Wohnmobil-Geschirr lässt sich z.B. oft stapeln und ist leicht. Du solltest jedoch bedenken, dass diese Spezialausstattung vielfach teurer ist. Zudem wird bei Töpfen und Pfannen um Gewicht einzusparen oft auf Aluminium gesetzt. Aluminium steht aber im Verdacht, Alzheimer zu begünstigen, und ist daher in der Küche zumindest kritisch zu sehen.

Gewöhnliches Zubehör aus dem Küchenfachhandel funktioniert genauso. Abstriche musst du dabei nur in Bezug auf Gewicht und Stapelbarkeit hinnehmen. Wenn du dich aber auf sinnvolle Mengen beschränkst, ist dies kein Problem.

Weiteres Wohnmobil-Zubehör findest du übrigens hier.

Geschirr für die Wohnmobil-Küche

Aus Platz- und Gewichtsgründen solltest du versuchen, mit so wenig Zubehör wie möglich auszukommen. Gerade beim Geschirr hilft dir Überfluss im Wohnmobil kaum: Es fehlt der Platz, große Geschirrmengen im schmutzigen Zustand „zwischenzuparken“, und auch der Abwasch ist kein Genuss (dort, wo du das saubere Geschirr ablegen möchtest, belegt noch viel schmutziges Geschirr den Platz).

Als Basisausstattung genügt folgendes:

  • Ein Topf
  • Eine Pfanne
  • Jeweils ein Suppenteller, ein kleiner Teller und ein großer Teller pro mitreisender Person
  • Ein Wasserglas und ein Weinglas pro mitreisender Person
  • Eine große Salatschüssel
  • Kleine Schüsseln (für Müsli, Salat) (Eine pro Person)

Bei den Töpfen und Pfannen im Wohnmobil fällt unsere Wahl derzeit auf das Angebot von Tatonka. Diese sind aus Edelstahl und trotzdem sehr leicht. Zudem ist der Omnia-Backofen unter Wohnmobil-Reisenden als Mini-Backofen für unterwegs beliebt.

Bo-Camp Melamin geschirr 16 teilig BLAU-WEISS
100% Melamin Color Line Campinggeschirr 16-tlg für 4 Pers Design Farbe wählbar Picknick Camping Tafelgeschirr aus Melamin für 16-tlg für 4 Pers spülmaschinenfest Picknick Geschirrset Tafelservice Set
Omnia Campingbackofen, Aluminium, rot/grau, Auflaufform platzsparend leicht
Sale Tatonka Kochtopf Kettle, transparent, 23,5 x 14 cm

Bei Tellern wird aus Gewichtsgründen oft Melamin anstatt Porzellan empfohlen. Melamin soll lebensmittelecht, leicht und bruchsicher sein. Allerdings bestehen gesundheitliche Bedenken, wenn Melamin erhitzt wird. Deshalb bevorzugen gesundheitsbewusste Camper Geschirr aus Bambus.

Camp 4 Bambus Geschirr-Set LUGO Lime, 10-teilig für 2 Personen
BIOZOYG 4 trendige Bambus Holz Salatschüssel I Snackschalen Dipschalen wiederverwendbar, umweltfreundlich, BPA frei I Müsli Schalen Bambus Set oval 14 x 15,5 cm natur weiß grün
BIOZOYG Premium Bambusschale grün rund 25,5 cm | Bambus Geschirr Schüssel Müslischale Obstschale Holzschale Salatschüssel Dekoschale Suppenschale Servierschüssel Salatschale
BIOZOYG Umweltfreundliches Geschirrset tiefe Teller I 4 Stück Bambus Teller groß 22 cm I Speiseteller rund grün, BPA frei I Kinderteller Suppenteller Salatteller Schale Essteller

Bei Gläsern bevorzugen wir echtes Glas – daraus trinkt es sich einfach angenehmer. Beim Transport muss man hier nur auf eine stabile Verwahrung achten (z.B. umwickelt mit Geschirrtüchern oder fix verankert mit Clips oder anderen Systemen für den Küchenschrank). Weingläser ohne Stiel erleichtern das Verstauen im Wohnmobil.

Avenue 6 Stück, bruchsicher, wiederverwendbar, aus Polycarbonat, Kunststoff-Trinkbecher, achteckig, 428 ml, Höhe 12 cm, maximaler Durchmesser 8,5 cm
Maxwell & Williams Vino & Weißweingläser, 400 ml Gläser Weißweinglas, 6 Stück
RIEDEL Rotweinglas-Set, 2-teilig, Für Rotweine wie Pinot Noir und Nebbiolo, 690 ml, Kristallglas, O Wine Tumbler, 0414/07

Besteck und Küchenutensilien

  • Löffel, Gabel, Messer (auch hier genügen 1-2 Exemplare pro Kategorie pro Person, also z.B. 2 Löffel, 2 Gabeln und 2 Messer bei zwei Reisenden)
  • ein großes Messer zum Kochen
  • Eine Schöpfkelle (für Suppen usw.)
  • Ein Pfannenwender
  • Zwei Schneidbretter
  • Feuerzeug bzw. Gas-Anzünder
  • Topfuntersetzer
  • Ein Flaschenöffner
  • Ein Korkenzieher
  • Ein Dosenöffner
  • Küchenrolle/Papierhandtücher
Sale Besteck 6 Personen Set (24-teilig) Edelstahl Rostfrei Poliert 6 Gabeln, 6 Messer, 6 Löffel und 6 Teelöffel Minimalistisches Design ohne Schnitzen
Sale pandoo 5er-Set: Gabel aus 100% natürlichem Bambus - wiederverwendbares & umweltfreundliches Besteck - Hochwertig, leicht und stabil & 100% biologisch abbaubar
Zewa Wisch und Weg Riesen Küchenrollen Extra Lang, saugstarke Wischtücher, 1 x 2 Rollen (2 x 72 Blatt)
Edelstahl Korkenzieher Dosenöffner Flaschenöffner Deckelöffner Weinöffner (Öffner spülmaschinengeeignet + Hängevorrichtung)
Edelstahl Suppenkelle Suppenschöpfer Schöpfkelle Küchenhelfer Soßenkelle (spülmaschinengeeignet + Hängevorrichtung)
Sale RSW24 Premium Schneidebretter Set 3 Größen aus Bambus, L: 38 x 28 cm, M: 32 x 21 cm, S: 24 x 18 cm, Brettchen fürs Frühstück in modernem Design pflegeleicht und messerschonend

Für den Abwasch

  • Biologisch abbaubares Spülmittel
  • Schwamm, Lappen
  • Geschirrtücher
  • Müllbeutel
method Spülmittel Lemon plus Mint, 532 ml
Zollner 10er-Set Geschirrtücher Baumwolle, blau-kariert (weitere verfügbar), 005
Swirl 35 l Zugband Müllbeutel, 15 Stück
Vileda Glitzi Geschirrschwamm - Schonende Reinigung von Gläsern und Geschirr, 1er Pack

Die Lebensmittel in der Wohnmobil-Küche

Die Zutaten fürs Wohnmobil sollten generell so gewählt sein, dass sie im Wohnmobil leicht gelagert werden können. Mit den folgenden Basics kannst du auch dann etwas zu Essen zaubern, wenn der Markt bereits geschlossen ist. Außerdem ist so immer für Beilagen gesorgt:

  • Reis,
  • Couscous,
  • Nudeln,
  • Hülsenfrüchte und
  • Konserven (Thunfisch, Tomatensauce, Pasta-Saucen, Pesto, usw.)
  • Suppenwürfel
  • Cracker/Knäckebrot (Brot-Ersatz falls du keinen Bäcker findest)
  • Pfeffer, Salz und Kräuter
  • Essig und Öl (Salatöl sowie Öl zum Braten)
  • Eine Packung H-Milch (für Notfälle, wenn du vergessen hast, frische Milch zu kaufen, oder der Kühlschrank nicht läuft)
  • Kaffee
  • Tee

Verderbliche Lebensmittel können frisch am Markt gekauft werden und entweder direkt verbraucht, oder kurzzeitig im Kühlschrank gelagert werden.

Eine Küchenzeile fürs Wohnmobil kaufen

Wenn du ein fertig ausgebautes Wohnmobil kaufst, hat dieses immer auch eine Küche.  Du kannst aber ggf. Details ändern lassen bzw. aus der Aufpreisliste wählen.

Baust du aber dein Wohnmobil selbst aus, so kannst du auch deine Küche völlig nach deinen Wünschen konstruieren.

Geräte wie Gaskocher und Kühlschränke findest du dann bei deinem lokalen Camping-Shop, oder online bei den üblichen Verdächtigen:

Komplette Küchenzeilen kannst du dir entweder vom Womo-Ausbauer konstruieren lassen. Für typische Campingbusse (wie z.B. VW T4, T5, T6) gibt es aber auch fertige Küchenzeilen von der Stange:

Bei gutem Wetter draußen vor dem Wohnmobil kochen kannst du mit einer sogenannten Vorzelt-Küche oder Outdoor-Küche (z.B. von Reimo oder Frankana).

Mini-Camping-Küchen

Eine besonders flexible und alltagstaugliche Variante von Wohnmobil-Küchen sind sogenannte Mini-Küchen: Ähnlich den Camping-Boxen wird hier ein Küchenmodul nur dann in einen Van eingebaut, wenn es auch gebraucht wird. Beispiele findest du unter Anderem bei:

Ququq Camping Box

Die Ququq Campingbox, gesehen auf der Messe Wels 2018

Den Wohnmobil-Küchenblock selbst bauen

Eine Küchenzeile von der Stange ist nichts für dich? Du willst deinen Küchenblock selbst bauen? Die Informationen in diesem Artikel sind auch dann relevant. Anregungen holst du dir am Besten bei Leuten, die diese Arbeit bereits hinter sich haben, z.B.: bei

Weitere Anregungen zum Selbstbau deiner Camping-Küche findest du auf pinterest.

Wichtig ist beim Selbstbau jedenfalls, auf Ergonomie zu achten. Küchenmöbel, die zu niedrig sind, und dich zu einer gebückten Haltung zwingen, machen auf Dauer keine Freude.

Rezepte für die Wohnmobil-Küche

Rezepte für die Wohnmobil-Küche

Die Wohnmobil-Küche muss sich keineswegs auf Fertigsuppen beschränken. Ich selbst bin ja eher der kreative Spontankoch – was immer gerade da ist: irgendetwas kann man bestimmt daraus machen. Will man aber ein bestimmtes Ergebnis erreichen und Gerichte aus dem Urlaubsland nachkochen, kommt man an Rezepten kaum vorbei.

Was zeichnet ein Wohnmobil-Rezept aus?

Spezielle Wohnmobil-Rezepte unterscheiden sich insofern von herkömmlichen Rezepten, als man im Wohnmobil natürlich versucht, mit möglichst wenig Töpfen und Pfannen auszukommen, und meist auch wenig Platz für die Zubereitung hat. Auch den Ressourcenverbrauch (z.B. Gas) sollte man im Auge behalten, und auf Gerichte, die stundenlanges Garen voraussetzen, lieber verzichten.

Wohnmobil-Rezeptsammlungen

Dementsprechend gibt es für Wohnmobil-Köche eigene Rezept-Sammlungen. Hier findest du eine Auswahl:

Fazit

Die Wohnmobil-Küche erlaubt dir, dich unabhängig von Restaurants selbst zu versorgen. Dabei kannst du auf unterschiedliche Technologien setzen. Die Standard-Variante aus Gaskocher, Kühlschrank, Spüle, Stauraum ist bewährt, doch für besondere Anforderungen lohnt es sich, über Alternativen nachzudenken.

Letzte Aktualisierung am 17.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?